Schülerinnen und Schüler

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Morbi et risus. Aliquam nisl. Nulla facilisi. Cras accumsan vestibulum ante. Vestibulum sed tortor. Praesent SMALL CAPS tempus fringilla elit. Ut elit diam, sagittis in, nonummy in, gravida non, nunc.

Weiterlesen

+++ Update 22.11.2020+++

Elternbrief vom 22.11.2020 zur aktuellen Lage am SOE:

--> Download <--

+++Update 16.11.10 +++

Aufgrund steigenden Infektionszahlen findet am SOE (in der Sekundarstufe) kein Sportuntrricht mehr statt.

Der Sportunterricht am Nachmittag entfällt. Die Doppelstunden Sport am Schulvormittag (nur in WRS und RS!) wird teilweise durch Fachunterricht ersetzt.

Dies hat ggf. Stundenplanänderungen zur Folge. Weitere Informationen erhalten Sie spätestes am Mittwoch (18.11.20).

Bitte achten Sie auch auf den Vertretungsplan!

 

PA (Project Adventure):

PA findet weiterhin statt. Hier wird durchgängig ein Mund-Nasenschutz getragen und die einzelnen Wellen sind neu konzipiert, sodass der Körperkontakt ausgeschlossen ist.

+++Update 12.11.20 +++

Die Klassen 10a und 10c müssen mit dem männlichen Sportkollegen Herrn Röck in Quarantäne bleiben.

Ab dem 19.11.20 werden hoffentlich alle wieder vorort sein dürfen.

Ab nächster Woche ist geplant den Sportunterricht nicht mehr klassenübergreifend anzubieten.

Alle gemischten Sportklassen mit der Duchmischung a/b und c werden wieder in die reinen, einzelnen Klassenstufen getrennt. Der Sportunterricht findet also koedukativ (Mädchen und Jungen einer Klasse gemischt) statt.

Eine konkrete Planung wird den Schülern*innen nächste Woche transparent gemacht.

Zusätzliche Anmerkung:

Ab sofort muss auch im Klassenzimmer innerhalb der Mittagspause eine Maske getragen werden. Wer eine Maskenpause braucht geht bitte an die frische Luft. Danke!

+++Update 06.11.20+++

Frau Heckmann ist bis einschließlich 12.11.20 und Frau Bündtner bis einschließlich 15.11.20 in Quarantäne.

+++ Update 02.11.20 +++

Liebe Eltern,

in Bezug auf weiter steigende Zahlen von infizierten Schüler*innen darf ich Sie wie folgt informieren und um Ihre Mithilfe bitten!

Folgender Ablaufplan gilt:

1. Ein Kind hat Symptome, in der Familie befindet sich eine positiv getestete Person oder ein Freund*in ist positiv getestet worden: Das Kind wird getestet => bei positivem Test erfolgt eine Meldung an das Gesundheitsamt.

2. Das Gesundheitsamt ermittelt die Kontaktpersonen d.h. die Schule wird angerufen und es wird eine Adressliste mit Telefonummern der Lehrer*innen und Klassenkameraden des infizierten Kindes angefordert.

Diese Adressübergabe ist datenschutzrechtlich durch das Land abgesegnet. Die Schule erfährt aber nicht den Namen des/der Schülers*in (Datenschutz)!

3. Das Gesundheitsamt nimmt Kontakt mit den Eltern der Schüler*in auf und verabredet einen Testtermin.

4. In der Regel entsteht dann eine Quarantänezeit von 14 Tagen.

5. Die Schule bekommt keine Rückmeldung vom Gesundheitsamt.

Bitte melden Sie uns zurück, was bei Ihrem Kind beim Test herauskam und wie die verordnete Maßnahme lautet. Rufen Sie dazu bitte im Sekretariat an bzw. informieren Sie die Schulleitung und den/die Klassenlehrer*in per Email.

Die Schule ist hier auf Ihre Rückmeldung zwingenderweise angewiesen!

Noch ein Hinweis: Einige Schüler*innen hatten heute Ihre Gesundheitsbestätigung nicht dabei. Bitte geben Sie Ihrem Kind diese morgen mit. Ansonsten müssen wir Ihr Kind leider nach Hause schicken.

Bitte bleiben Sie gesund und herzliche Grüße

Meinrad Seebacher, Rektor

+++++ Update 30.10.20 +++++

Aufgrund eines Coronavorfalls wird die Klasse 2a mit der Klassenlehrerin Frau Jung und der Deutschlehrerin Frau Kostenzer bis einschließlich 06.11.20 in Quarantäne sein.

Der Unterricht findet somit im HOMESCHOOLING statt.

Die Eltern und Kinder sind informiert. Frau Jung und Frau Kostenzer versenden vor dem jeweiligen Unterrichtstag (am Sonntagabend für Montag - am Montagabend für Dienstag etc.) alle Materialien für die am kommenden Tag anstehenden Fächer (Deutsch, Mathematik und Sachunterricht) via E-Mail. Zudem werden auch Online-Meetings stattfinden. Die Lehrerinnen versenden am Abend zuvor die notwendigen Hinweise.Am SOE gilt folgender Leitlinienplan: --> Download Leitlinienplan <--

Bitte denken Sie daran die Gesundheitsbestätigung den Schüler*innen nach den Herbstferien mitzugeben:--> Download Gesundheitsbestätigung <--

++++ Aktueller Stand: 23. Oktober 2020 ++++

Nach den Herbstferien benötigt jedes Kind wieder die Gesundheitserklärung. Das Formular finden Sie hier


++++ Aktueller Stand: 22. Oktober 2020 ++++

Ergänzung Coronaverordnung vom 15.10.20:

  • Die Maskenpflicht gilt nichtbei der Nahrungsaufnahme (Essen und Trinken).
  • Weitere Ausnahme für die Pausenzeiten: Solange die Personen sich außerhalb der Gebäude aufhalten und den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten, können Sie die Maske abnehmen.
  • Ebenfalls wird bestimmt, dass in den Zwischen- und Abschlussprüfungen auf das Tragen der Maske verzichtet werden kann, sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird.

++++ Aktueller Stand: 19. Oktober 2020 ++++

Liebe Eltern,
Liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund der dynamischen Entwicklung der lnfektionslage ist es notwendig, die lnfektionsschutzmaßnahmen an den Schulen für den Zeitraum einer landesweiten 7-Tagesinzidenz von 35 und mehr Neuinfektionen je 100.000 Einwohner (Pandemiestufe 3) zu verschärfen.
Der geänderten CoronaVO Schule können Sie entnehmen, dass ab Feststellung dieser 7-Tages-lnzidenz durch das Landesgesundheitsamt über die bisherigen Maßnahmen hinausgehend:

  • eine Pflicht zum Tragen einer Maske ab Klasse 5 in den weiterführenden  auch im Unterricht besteht (außer in Sport und Musik beim Musizieren mit Blasinstrumenten/Singen)
  • im Sportunterricht und bei außerunterrichtlichen Angeboten (Unterrichtsgänge, Bewegungsangebote etc.) sind alle Betätigungen ausgeschlossen, für die ein unmittelbarer Körperkontakt erforderlich ist
  • die Durchführung außerunterrichtlicher Veranstaltungen ausgesetzt wird
  • die Nutzung der Schulen für außerschulische Zwecke eingeschränkt wird

Dieser Inzidenzwert ist nun überschritten. Dies bedeutet, dass die oben genannten Maßnahmen ab sofort und bis auf weiteres an unserer Schule gelten. Das Kultusministerium hat uns angewiesen so zu verfahren.
Ein Gesichtsvisier oder „Faceshield“ (Schutzschild aus dünnem und hoch-transparentem Polyester mit Bügel) entspricht nicht einer Mund-Nasen-Bedeckung im Sinne der Corona-Verordnung.
Das Tragen einer eng am Gesicht anliegenden textilen Mund-Nasen-Bedeckung trägt dazu bei, andere Personen vor feinen Tröpfchen und Partikeln, die man z.B. beim Sprechen, Husten oder Niesen ausstößt, zu schützen. Schutzschilde sind hingegen lediglich eine Art „Spuckschutz“ oder Schutzbrille, d.h. sie können in der Regel maximal die direkt auf die Scheibe auftretenden Tröpfchen auffangen.
Beim alleinigen Einsatz eines Schutzschildes fehlt somit die Filterwirkung der Ausatemluft, wie sie bei Gewebe gegeben ist.
Wir bitten um Beachtung dieser Punkte und hoffen, dass es uns durch eine noch strengere Einhaltung dieser Maßnahmen gelingen wird, unsere Schule offen zu halten. Dies kann uns aber nur gelingen, wenn wir alle unser Möglichstes geben.

Mit freundlichen Grüßen
Meinrad Seebacher, Nicole Bündtner-Meyer, Lukas Beck
                                       Schulleitung